Die 7 besten Tools zur Erstellung von KI-Inhalten, die dir die Arbeit erleichtern

Hast du gerade aus dem Fenster gestarrt, dich am Kopf gekratzt oder Grimassen auf deinem Computerbildschirm geschnitten, weil du dir gewünscht hast, dass sich die Worte, die Kunst oder die Ideen in deinem Kopf manifestieren?

Es ist ein tägliches (oder stündliches) Problem, mit dem Kreative zu kämpfen haben. Schließlich sind wir keine Maschinen - es gibt echte physiologische und kognitive Gründe warum wir unsere Ideen nicht ausdrücken können oder manchmal nicht auf die richtigen Ideen kommen.

Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, könnte ein KI-Tool für die Inhaltserstellung genau die Inspiration liefern, die du suchst. KI ist eine Menge Kritik einsteckenAber wenn du ihn klug einsetzt, kann er zu einem zuverlässigen Helfer werden (keine Sorge - er wird nicht so bald zum Helden werden).

Bist du bereit, stundenlanges Grübeln gegen KI-gestützte Inspiration zu tauschen?

Wir zeigen dir einige der besten Tools zur Erstellung von KI-Inhalten auf dem Silbertablett.

Die besten KI-Tools für die Erstellung von Inhalten

  1. ChatGPT-4
  2. Unauffindbar.ai
  3. Grammarly
  4. Midjourney
  5. DALL-E 3
  6. Podcastle
  7. Synthesia

KI-Tools zur Inhaltserstellung für Schriftstellerinnen und Schriftsteller

Hast du Probleme, die tödliche Wortzahl zu erreichen oder kämpfst du mit einer Schreibblockade?

Diese KI-Tools wurden speziell dafür entwickelt, deine Produktivität anzukurbeln, dringend benötigte Ideen zu entwickeln oder hilfreiche Inhalte zu erstellen.

1. ChatGPT-4

screenshot der chatgpt homepage

In nur knapp anderthalb Jahren hat sich ChatGPT zum KI-Tool der Menschen entwickelt. Es erreichte über 1 Million Nutzer dank seiner Zugänglichkeit und Neuartigkeit in weniger als fünf Tagen auf den Markt.

statista chatgpt Benutzer

Quelle: Statista

Es handelt sich um einen Chatbot, der natürliche Sprache verarbeitet und mit dem Nutzer/innen eine Frage stellen ("Sind Weintrauben giftig für Hunde?") oder einen Befehl eingeben können ("Könntest du mir ein paar Ideen für Überschriften in den sozialen Medien für einen Beitrag über Flugsitze geben?").

chatgpt Arbeitsbeispiel

Durch maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz ist es in der Lage, kohärente Antworten und Inhalte zu generieren - darunter Artikel, Überschriften für soziale Medien, Skizzen, E-Mails, Skripte und mehr. Vor allem, wenn dir die Worte fehlen, kannst du ChatGPT bitten, dir ein paar Tipps zu geben oder ein paar Inhaltsideen zu generieren.

Erwarte aber keine allzu sachlichen Informationen oder genaue Statistiken - prüfe immer mit der gebotenen Sorgfalt.

2. Unauffindbar.ai

Bildschirmfoto der undetectable ai-Homepage

Unauffindbar.ai ist die Rettung, wenn du eine Software zur Erstellung von KI-Inhalten verwendest. Wir alle wissen sehr gut, dass KI-Tools nicht perfekt sind und uns Ergebnisse mit kleinen Leckerbissen liefern, die schreien "KI-generiert!".

Außerdem werden übermäßig KI-ähnliche Inhalte weder die Qualitätsstandards von Google erfüllen noch ein Publikum ansprechen, das diese Art von Inhalten ohnehin ablehnt.

Mit Undetectable.ai kannst du überprüfen, ob dein Text als KI-geschrieben gekennzeichnet wird und KI-generierten Text in menschenähnlichen Inhalt umwandeln.

Alles, was du tun musst, ist, deinen Text zu kopieren und in das Textfeld einzufügen, und dann entweder auf "Auf KI prüfen" oder "Humanisieren" zu klicken, je nachdem, was du erreichen willst.

undetectable ai Arbeitsbeispiel

In diesem Beispiel haben wir ein KI-Textbeispiel eingefügt. Unerkennbar sagt uns sofort, dass der Inhalt, den wir haben, von einer Reihe von KI-Erkennungstools als KI-geschrieben erkannt wird.

Es ist nicht nötig, jede einzelne Erkennungsplattform zu überprüfen - geh einfach auf Undetectable und du bekommst eine Antwort, die dir Zeit spart.

Du möchtest deine Arbeit vermenschlichen? Klicke auf "Vermenschlichen", und du erhältst sofort eine bearbeitete Version.

undetectable ai Text bearbeitete Version

Egal, ob du ChatGPT verwendenCopy.ai oder einer anderen Website zur Erstellung von KI-Inhalten, solltest du deine Inhalte mit Undetectable vermenschlichen.

3. Grammarly

Grammarly Bildschirmfoto

Grammarly war früher vor allem als Rechtschreib-, Grammatik- und Plagiatsprüfer bekannt, hat sich aber vor kurzem zu einem KI-Schreibassistenten gewandelt. Grammarly ist ein unverzichtbares Werkzeug in der digitalen Werkzeugkiste eines jeden Autors, um deine Texte aufzupolieren.

Die Software erkennt fehlende Kommas, kleine Rechtschreibfehler und schlecht formulierte Sätze und schlägt Korrekturen und Verbesserungen vor.

Grammarly Arbeitsbeispiel

Mit seiner neuen fortschrittlichen KI geht Grammarly noch einen Schritt weiter und kann Dinge wie Engagement, Absicht, Tonfall und Klarheit berücksichtigen, um deine Kommunikation effektiver zu gestalten.

Beste KI-Bildgeneratoren

Wenn du in den Tiefen von Seite 10 einer kostenlosen Fotoseite steckst oder nicht in der Lage bist, ein Bild physisch zu erfassen oder eine Illustration zu zeichnen, die du dir vorstellst, können KI-Bilderzeugungstools genau das Richtige für dich sein.

Sie können aus einer einfachen Aufforderung ein völlig neues Bild erstellen, das zu deiner perfekten visuellen Erzählung passt.

Wie KI-Schreibprogramme haben auch diese Bildgeneratoren ihre Grenzen. Da diese KI-Programme auf bestehende Inhalte trainiert werden, solltest du dich vor Plagiaten und möglichen Fehlern in der Ausgabe in Acht nehmen (fehlen da etwa Finger?)

4. Midjourney

Midjourney Screenshot

Künstlern und Designern ist ihre Version der Schreibblockade nicht fremd - und KI ist inzwischen genauso effektiv, um sie aus diesem Loch herauszufischen. Midjourney ist eine der innovativsten Plattformen, die es derzeit gibt.

Obwohl es Anfang 2024 noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, haben sie fortgeschrittene Nutzer/innen damit beauftragt, ihre eigenen Prompts (natürlichsprachliche Beschreibungen) zu verfassen und die Ergebnisse zu präsentieren.

Bildschirmfoto von Midjourney

Midjourney kann dabei helfen, kreative Produktverpackungen zu visualisieren, Illustrationen zu erstellen, Ideen für Tattoos zu entwickeln, realistische Bilder von Menschen zu erstellen und Konzeptkunst für Videospiele, Filme und Comics zu entwickeln.

5. DALL-E 3

DALL-E 3 Bildschirmfoto

DALL-E ist ein trainiertes neuronales Netzwerk, das von OpenAI entwickelt wurde, dem Unternehmen, das auch für ChatGPT verantwortlich ist. Ähnlich wie bei Midjourney geben die Nutzer/innen eine Aufforderung ein und erhalten ein KI-generiertes Bild, das dazu passt.

Bildschirmfoto von DALL-E 3 in Betrieb

Mit so vielen Variationen und Möglichkeiten, das visuelle Ergebnis durch Sprache zu manipulieren, hat DALL-E eine endlose Vorstellungskraft, die nützlich ist, wenn du das Gefühl hast, dass dir die Ideen ausgehen.

Vielleicht illustrierst du ein Kinderbuch und bist dir nicht sicher, wie du eine bestimmte Szene gestalten sollst. DALL-E kann dir eine Reihe von Optionen vorschlagen und dir sofort wertvolle Perspektiven liefern.

Oder du entwirfst eine Anzeige für einen neuen Gelato-Laden und hast Schwierigkeiten, eine Idee zu entwerfen, die sich von den vielen generischen Bildern abhebt.

Wenn du dich in einem dieser Szenarien wiederfindest, kann DALL-E deine kreativen Säfte zum Fließen bringen.

KI-Inhaltserstellungstools für Audio und Video

Die Software zur Erstellung von Audio-Video-KI-Inhalten ist das neue Kind im Block, was diese Tools angeht.

Generative KI wird bereits häufig zum Lernen, für Empfehlungen und zur Erstellung von Text- und Bildmaterial eingesetzt, aber sie gewinnt auch in der Welt der Audio- und Videodaten immer mehr an Bedeutung.

Wie nutzt du generative KI?

Quelle: MediaPost

Wir reden über das Erstellen von Beats, das Produzieren einer Podcast-Episode (jeder scheint so etwas zu haben, nicht wahr?) und das Komponieren ganzer Songs ohne jegliche Kenntnisse der Musiktheorie.

Natürlich ersetzt das nicht das Herz und die Seele eines erfahrenen Musikers oder die Expertise eines erfahrenen Tontechnikers, aber es ist ein guter Weg, um die Lücken zu füllen.

Ein YouTube-Kanal, dem zum Beispiel ein einprägsamer Jingle fehlt, oder ein Podcast, der seine Qualität verbessern möchte, könnte eines der folgenden Tools besonders nützlich finden.

6. Podcastle

Podcastle Bildschirmfoto

Podcastle macht die Podcast-Produktion zu einem kreativen und zugänglichen Prozess, der weniger lästig ist.

Die Software ermöglicht es dir zwar, Podcast-Episoden mit KI-Stimmen zu erstellen oder deine eigene Stimme zu klonen, aber die KI wird vor allem als Hilfsmittel für technische Prozesse wie Rauschunterdrückung, Entzerrung, Erkennung von Füllwörtern und Entfernung von Stille eingesetzt.

Viele Menschen haben zwar viel, was sie mit der Welt teilen wollen, aber nicht alle haben Zugang zu einem professionellen Studio. Podcastle hebt diese Einschränkungen auf und kann Aufnahmen von geringer Qualität in einen Sound auf Studioniveau verwandeln.

7. Synthesia

Synthesia Bildschirmfoto

Ein Großteil der Berichterstattung über KI-Videoerstellung ist erstaunlich negativ, besonders wenn es sich um ein menschliches Gesicht handelt. Es gibt berechtigte Bedenken hinsichtlich der Verletzung von Urheberrechten und der Ethik der Verwendung des Abbilds einer Person.

Diese KI-Videos sind manchmal so überzeugend, dass einige Schwierigkeiten beim Unterscheiden menschengemachte Videos aus KI-Videoinhalten.

Wenn du auf ethische Weise mit der Erzeugung von KI-Videos experimentieren willst, ist Synthesia die Plattform für dich.

Sie nutzen KI auf ethische Art und Weise mit Standard- und benutzerdefinierten Avataren (die jederzeit abbestellt werden können), Richtlinien zur Inhaltsmoderation und Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden.

Mit mehr als 120 Sprachen und Akzenten und mehr als 60 vorgefertigten Videovorlagen sind die Einsatzmöglichkeiten endlos.

Marketingteams können schnell ein effektives Produktvideo erstellen, während Vertriebs- und Bildungsunternehmen ein ansprechendes Schulungsvideo zusammenstellen können - und das alles, ohne gegen die ethische Grundsätze.

Schlussgedanken: Vermenschliche deine mit KI-Inhaltserstellungs-Tools erstellten Inhalte immer

KI-Tools zur Erstellung von Inhalten verändern die digitale Landschaft. Diese bahnbrechenden Hilfsmittel werden zu einem festen Bestandteil im Arsenal erfahrener Kreativer, die damit in einem noch nie dagewesenen Tempo hervorragende Inhalte produzieren.

Doch inmitten dieses KI-getriebenen Paradigmenwechsels gibt es ein entscheidendes Element, das nicht unter den Tisch fallen darf: die Kunst, deine Inhalte menschlich zu gestalten.

Warum ist das wichtig? Nun, die Antwort liegt in den Algorithmen von Google und verschiedenen Social Media Plattformen.

Diese digitalen Giganten sind ständig auf der Suche nach KI-generierten Inhalten. Wenn sie mit KI gefülltes Material erkennen, können sie Sanktionen verhängen, die von einer verringerten Sichtbarkeit bis hin zur völligen Degradierung reichen.

Außerdem gibt es eine wachsende Zahl von Leserinnen und Lesern mit einem scharfen Auge für Authentizität, die sich von zu mechanisch wirkenden Inhalten abwenden könnten.

Auch wenn es verlockend ist, sich auf KI-Tools zu stützen, um effizienter zu arbeiten, liegt das Geheimnis des digitalen Erfolgs in der Balance zwischen technologischer Unterstützung und menschlicher Zuwendung.

Diese Mischung sorgt dafür, dass deine Inhalte bei deinem Publikum besser ankommen, das Engagement erhöht wird und du dich vor algorithmischen Abstrafungen schützen kannst.

Und wenn du dich fragst, wie du dieses menschliche Element nahtlos in deine KI-gestützten Inhalte integrieren kannst, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen, haben wir etwas für dich. Klicke auf den Link, um unser AI Humanizer.

Dieses Tool wurde entwickelt, um deine Inhalte zu vermenschlichen und sie mit ein paar Klicks an der Erkennungssoftware vorbeizubringen. Probiere es aus und lass uns wissen, was du davon hältst.

Nicht nachweisbare AI (TM)