Wie man AI-Schreiben unauffindbar macht: Die 5 besten Wege

Wenn du lernen willst, wie du KI-Schreiben unerkennbar machen kannst, bist du hier richtig. Wir zeigen dir 5 narrensichere Methoden, mit denen du die KI-Erkennung umgehen und menschenähnliche Inhalte erstellen kannst.

Wenn Sie schon einmal versucht haben, eine künstliche Intelligenz für sich schreiben zu lassen, wissen Sie, dass es manchmal etwas schräg klingen kann, so dass leicht zu erkennen ist, dass eine Maschine und nicht ein Mensch die Arbeit gemacht hat.

Diese Erkennung kann ein echter Kampf sein, vor allem, wenn man möchte, dass sich der Text natürlich anfühlt, so als hätte ihn ein Mensch geschrieben.

Aber keine Sorge, es gibt gute Nachrichten. Ich zeige Ihnen die besten Möglichkeiten, wie Sie KI-Schreiben völlig unauffindbar machen können.

Mit diesen Strategien können Sie unangenehme Formulierungen vermeiden, die darauf hindeuten, dass ein Roboter dies geschrieben hat, und sich nahtlos in den von Menschenhand geschaffenen Inhalt einfügen.

Sind Sie bereit, Ihre KI-Schriften als von Menschenhand geschaffen auszugeben?

Lassen Sie uns in diese Tipps eintauchen und Ihr Content-Spiel verbessern.

Wie wird KI-Schreiben erkannt?

Wenn Sie verstehen, wie KI-generierte Texte erkannt werden, können Sie Ihre Strategien für die Erstellung von Inhalten verfeinern und Technologien implementieren, die Sie bei diesem Prozess unterstützen.

Um zu lernen, wie man die Erkennung durch KI vermeidet, muss man zunächst verstehen, wie man Inhalte unter Verwendung von KI-Tools strategisch erstellt, um ein positives Nutzererlebnis zu bieten und zu vermeiden, dass sie von Erkennungstools, die sich auf dem Markt immer mehr durchsetzen, erkannt werden.

Welche Fehler machen Ihr KI-Schreiben auffindbar?

Beim Aufkommen neuer Strategien und Technologien werden viele Fehler gemacht.

Das ist anfangs fast unvermeidlich, da man versucht, neue Tools schnell zu implementieren und sich dabei zu sehr auf die möglichen Vorteile konzentriert und den Teil überspringt, der am Anfang übersehen wird und notwendig ist: das wirkliche Verständnis der neuen Technologie oder Strategie, die man von Anfang an einführen möchte.

Um mit einer Geschäftspraxis Erfolg zu haben, egal ob es sich um etwas handelt, das es schon seit Ewigkeiten gibt, wie z. B. Werbung, oder um etwas Neues, wie z. B. die Implementierung von Tools für KI-generierte Inhalte, ist es viel wichtiger zu wissen, was man nicht tun sollte, als einfach nur zu lernen, wie man das Tool benutzt und es auszuführen, ohne wirklich zu verstehen, was man tut.

Wenn Sie bei der Erstellung von Inhalten mit KI-Tools die folgenden häufigen Fehler vermeiden, sorgen Sie für eine bessere Benutzererfahrung und eine viel größere Chance, KI-Text zu erstellen, der von Prüfinstrumenten und Algorithmen nicht erkannt wird.

1. Wiederholung und Redundanz: KI-generierende Content-Tools wie ChatGPT neigen oft dazu, Sätze zu wiederholen oder dieselbe Idee in einer roboterhaften und redundanten Weise neu zu formulieren.

Die Erstellung von Inhalten, die repetitiv klingen, unterbricht den Fluss des Inhalts und bietet den Lesern ein unnatürliches Leseerlebnis. Das macht es wahrscheinlicher, dass sie sich nicht engagieren, und es ist viel einfacher für den Inhalt selbst, von KI-Erkennungstools erkannt zu werden.

2. Fehlender Kontext oder Nuance: KI-Inhaltsplattformen greifen auf eine außerordentliche Menge an Daten zu, aber ihnen entgehen möglicherweise bestimmte Nuancen der Daten, etwa der kulturelle Kontext der Informationen.

Ein menschlicher Autor verfügt bereits über diese Art von Fähigkeiten, die eine künstliche Intelligenz nicht bieten kann, und kann Themen besser artikulieren, hinter denen ein Herz steckt und nicht nur Daten.

3. Unstimmigkeit im Tonfall oder in der Stimme: In den meisten Fällen sind die von der künstlichen Intelligenz generierten Inhalte im allgemeinen Tonfall uneinheitlich.

Dadurch wird der Inhalt abgehackt oder unzusammenhängend und führt in den Augen der Algorithmen der Erkennungstools zu roten Fahnen. Außerdem wird die Lektüre für den Leser unerträglich. Selbst wenn der Inhalt die Prüfung übersteht, wird er für den Leser wahrscheinlich ein negatives Erlebnis darstellen und ihn nicht in einer Weise ansprechen, die Ihnen oder Ihrem Unternehmen tatsächlich nützt.

4. Überkomplexität: KI-Inhaltstools machen Sätze oft zu kompliziert, indem sie zu viele Informationen hinzufügen oder versuchen, die Satzstruktur zu hoch anzusetzen, anstatt prägnant und effektiv zu sein. Die meisten der auf dem Markt erhältlichen Textgeneratoren sind gut, aber sie sind nicht dass gut.

5. Allgemeine Antworten: KI-Inhalte sind oft zu allgemein gehalten und wirken dadurch roboterhaft und uninteressant.

Wenn es darum geht, Inhalte zu erstellen, die einen Mehrwert bieten, Inhalte, die Lösungen für Schmerzpunkte und Probleme bieten, werden generische Inhalte immer gegenüber tiefgründigen Artikeln verlieren, die erstellt werden, um zu informieren und Probleme zu lösen.

Es ist wichtig, diese Fehler bei der Umsetzung einer Content-Strategie zu beachten, die KI-Content-Tools nutzt, um außergewöhnliche Inhalte zu erstellen und die Erkennung durch KI zu vermeiden.

Wie testet man, ob die eigene KI-Schrift erkennbar ist?

Jetzt, da Sie die zu vermeidenden Fehler im Kopf haben, sind Sie bereit, mit KI Inhalte zu erstellen, die besser sind als die der meisten Mitbewerber.

Das ist ein großartiger erster Schritt. Aber jetzt fragen Sie sich vielleicht, wie Sie die KI-Erkennungstools und Algorithmen umgehen können, nachdem Sie Ihre Artikel erstellt haben und bereit sind, loszulegen.

Mit den folgenden drei Tests können Sie sicherstellen, dass diese Artikel nicht entdeckt werden.

1. Peer Reviews: Bitten Sie Kollegen, die Artikel zu überprüfen, ohne ihnen zu sagen, dass es sich um eine KI handelt. Etwaige Unstimmigkeiten oder Rückmeldungen sollten Ihnen helfen zu erkennen, ob der Text menschlich klingt oder ob vor der Veröffentlichung noch Änderungen vorgenommen werden müssen.

2. AI-Detektoren: Mehrere Online-Tools können Ihren Text analysieren, um festzustellen, ob er KI-generiert ist. Unauffindbar.ai hilft Ihnen, die Erkennbarkeit bestimmter KI-Detektor-Tools zu überprüfen und gleichzeitig den Inhalt zu vermenschlichen, um dem Leser ein besseres Erlebnis zu bieten und die Wahrscheinlichkeit, dass er nicht entdeckt wird, zu erhöhen.

3. Selbst-Analyse: Je häufiger Sie KI-Inhaltstools verwenden und die Ergebnisse so bearbeiten, dass sie menschlicher wirken, desto eher werden Sie unterscheiden können, was natürlich und was roboterhaft klingt.

Wenn Sie sich dieser häufigen Fallstricke und Anfängerfehler bewusst sind und Ihre Inhalte aktiv testen und überarbeiten, werden Sie lernen, wie Sie KI-Schreiben unauffindbar machen und eine Entdeckung vermeiden können.

Wie man AI-Schreiben unauffindbar macht

Auch wenn die KI-Schreibwerkzeuge immer fortschrittlicher werden, produzieren sie gelegentlich noch Artikel und Texte, die nicht leicht lesbar sind oder roboterhaft klingen.

Wenn es Ihr Ziel ist, KI-generierte Inhalte zu erstellen, die sich so lesen, als wären sie von Ihnen und nicht von einem Bot geschrieben worden, finden Sie hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie KI-Text unerkennbar machen, damit Sie die KI-Erkennung vermeiden und Ihrer Zielgruppe wertvolle Inhalte liefern können:

#1 - Verwenden Sie Tools, um Ihren AI-Text nicht auffindbar zu machen

Der Einsatz von Tools ist eine der einfachsten und effizientesten Methoden, um AI-Text unkenntlich zu machen.

Bevor Sie Ihre Inhalte manuell überarbeiten, sollten Sie zusätzliche Tools nutzen, die KI-produzierte Inhalte vermenschlichen, um Ihren Lesern ein besseres Erlebnis zu bieten.

Unauffindbar.ai ist eines der besten Werkzeuge, die Sie dafür verwenden können. Es macht Ihre KI-Schriften unauffindbar und hilft, Ihre Inhalte so zu vermenschlichen, dass sie die Erkennungstools verschiedener Algorithmen passieren.

Dazu wählen Sie zunächst aus, welche Art von "Lesbarkeit" und "Zweck" Ihr Text vermitteln soll. Geben Sie dann Ihren Text in das Textfeld ein, z. B. die einleitenden Absätze generiert von ChatGPT in der Abbildung unten.

Wählen Sie als Nächstes das Ziel aus, das der Generator erreichen soll: "Besser lesbar", "Ausgewogen" oder "Menschlicher". Diese Einstellungen helfen Ihnen, die KI-Erkennung zu vermeiden und Ihre Inhalte so zu überarbeiten, dass sie für die Leser, die Sie erreichen möchten, ein natürlicheres und ansprechenderes Erlebnis bieten.

Als Nächstes kannst du Undetectable.ai auffordern, deinen Inhalt entweder zu "vermenschlichen" oder "auf KI zu prüfen".

Wenn Sie "Vermenschlichen" wählen, schreibt das Tool Ihren Text so um, dass er weniger roboterhaft und natürlicher klingt, so dass er an den Erkennungstools vorbeigeht und sich so liest, als wäre er tatsächlich von Ihnen und nicht von einem Bot geschrieben worden - eine Win-Win-Situation bei Ihrem Bestreben, eine Erkennung zu vermeiden und dem Leser einen Mehrwert zu bieten.

Undetectable.ai bewertet auch den Text, um die Wahrscheinlichkeit einzuschätzen, dass er von KI-Detektoren erkannt und markiert wird.

Sobald Sie Ihren Text in das Textfeld eingegeben haben, wählen Sie die Option "Auf KI prüfen" und die Ergebnisse werden mit Vorhersagen über das Potenzial Ihres Textes, von gängigen KI-Detektoren erkannt zu werden, aufgefüllt.

Mit dem Undetectable.ai-Tool können Sie auch beurteilen, ob Ihr Inhalt weiter bearbeitet werden muss, um eine Erkennung durch die KI zu vermeiden, und es hilft Ihnen sogar, den Text neu zu schreiben, falls dies erforderlich ist.

Du kannst Undetectable AI ganz einfach mit dem Widget unten ausprobieren (nur auf Englisch). Verbessere deine Inhalte nahtlos und stelle sicher, dass sie den E-A-T-Prinzipien entsprechen und dabei authentisch bleiben. Probiere es jetzt aus!

Bewertung des #1 AI-Detektors durch Forbes

Kommen wir nun zum zweiten Tipp.

#2 - Satzsyntax ändern

Eines der häufigsten Anzeichen für KI-generierte Inhalte ist der sich wiederholende Satzbau. Um den Inhalt menschlich zu gestalten und rote Fahnen zu vermeiden, ist es wichtig, die folgenden drei Fehler zu vermeiden:

  • Unterschiedliche Satzlängen: Mischen Sie die Länge der Sätze im Text mit langen, komplexen Sätzen und kurzen, prägnanten Sätzen. Roboter sind im Allgemeinen sehr repetitiv in ihren Abläufen, Menschen sind es nicht.
  • Wörter neu anordnen: Wenn man die Reihenfolge der Wörter ändert oder einen Satz umdreht, kann er natürlicher klingen. Dadurch werden auch Erkennungsprogramme verwirrt, die darauf programmiert sind, Muster und Gewohnheiten der gängigen KI-Schreibprogramme zu erkennen.
  • Konjunktionen verwenden: Durch die Verwendung von Konjunktionen wie "und", "aber", "so" und "weil" klingen die Sätze weniger förmlich und der Schreibfluss wird umgangssprachlicher.

Durch eine Änderung der Satzsyntax wird Ihr Text menschlicher und kann von KI-Prüfinstrumenten nicht erkannt werden.

#3 - Unterschiedliches Vokabular verwenden

KI-Plattformen verfügen über ein umfangreiches Vokabular, können aber manchmal bestimmte Begriffe oder Phrasen überstrapazieren. Dies ist für KI-Detektoren und -Leser bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der weit verbreiteten Nutzung der Technologie sehr offensichtlich, stellen Sie sich das für die Zukunft vor.

Um dies zu beheben, müssen Sie sich bei der Überarbeitung von KI-generiertem Text auf die folgenden Bereiche konzentrieren:

  • Synonyme: Verwenden Sie Synonyme für sich wiederholende Wörter. Wenn die KI z. B. mehrmals "beheben" verwendet, könnten Sie es durch "korrigieren" oder "ändern" ersetzen.
  • Idiome und Redewendungen: Verwenden Sie allgemein gebräuchliche Redewendungen oder umgangssprachliche Ausdrücke. Wenn sie nicht in den Fluss des Artikels passen, sollten Sie sie nicht verwenden, da sie den Tonfall stören können.
  • Jargon vermeiden: Schränken Sie die Verwendung von Fachjargon ein, es sei denn, das Schreiben richtet sich an ein Publikum, das diesen Jargon im Allgemeinen versteht. Ersetzen Sie fortgeschrittene Terminologie durch einfachere Begriffe, wo immer dies möglich ist.

#4 - Überschüssige Kommas entfernen und kürzere Sätze verwenden

Die übermäßige Verwendung von Kommas ist zwar nicht per se falsch, kann aber dazu führen, dass sich der Satzfluss unnatürlich liest. Dies lässt sich leicht vermeiden, wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen. Stellen Sie sicher, dass Sie:

  • Kommas begrenzen: Vermeiden Sie die Verwendung von mehr als zwei oder drei Kommas in einem Satz. Formulieren Sie den Satz um oder teilen Sie ihn in mehrere Sätze auf, um die Lesbarkeit zu verbessern und den Textfluss menschlicher zu gestalten.
  • Entscheiden Sie sich für Schlichtheit: Fügen Sie keine unnötigen oder übermäßig beschreibenden Informationen ein. Fassen Sie sich nach Möglichkeit kurz.

#5 - Bitten Sie die KI selbst, Ihren Text umzuschreiben

Verwenden Sie die KI-Plattform, die Ihre Inhalte erstellt hat, um den Text umzuschreiben, wenn er nicht lesbar klingt. Dies wird nicht jedes Problem lösen, aber es ist ein guter nächster Schritt, um näher an einen unlesbaren Text heranzukommen. Hier sind einige Tipps dazu:

  • Parameter einstellen: Je spezifischer die Anweisungen sind, die Sie dem KI-Tool geben, desto besser. Bitten Sie es zum Beispiel, "Schreiben Sie den Text aus der Sicht eines Anwalts" oder "Vermeiden Sie Kommas".
  • Iteratives Schreiben: Fordern Sie KI nicht auf, einen ganzen Text auf einmal zu schreiben. Unterteilen Sie ihn in Abschnitte oder Absätze. Überprüfen Sie jeden Abschnitt und fordern Sie den KI auf, Teile zu ändern, die verbessert werden müssen.
  • Rückkopplungsschleifen: Wenn Sie Fehler oder problematische Muster entdecken, geben Sie der KI Feedback. Die KI kann aus diesen Fehlern lernen und Inhalte produzieren, nachdem das Feedback gelernt wurde.

So macht man KI-Schreiben unauffindbar.

Wie bei jedem Werkzeug hängt die Wirksamkeit der KI davon ab, wie sie eingesetzt wird. Durch die Festlegung von Parametern, die Trennung von Aufforderungen und die Bereitstellung von Feedback tragen Sie dazu bei, die allgemeine Produktionsqualität der KI zu verbessern.

Die Vorteile, wenn Sie Ihren AI-Text unauffindbar machen

Wenn Sie lernen, wie Sie KI-generierten Text unauffindbar machen können, hat das sowohl für Sie als auch für Ihre Leser mehrere Vorteile. Erstens: Damit Ihre Inhalte in den Suchmaschinen leichter erkannt werden und eine KI-Erkennung vermeiden, ist es wichtig, dass Sie folgende Punkte beachten Bewährte SEO-Praktiken.

Zweitens sind Ihre Inhalte ansprechender, wenn sie persönlich, echt und weniger roboterhaft wirken. Leser sind eher bereit, sich auf Inhalte einzulassen, sie zu teilen und darauf zu reagieren, wenn diese sie persönlich ansprechen und eine echte Verbindung herstellen.

Schließlich verbessert die Verfeinerung von KI-Texten deren Lesbarkeit und Kohärenz. Die Anpassung von Satzstrukturen, die Diversifizierung des Wortschatzes und die Vermeidung von Redundanzen tragen dazu bei, dass der Inhalt besser fließt und leichter zu verstehen ist.

KI-Inhalte unauffindbar machen gewährleistet die Qualität, die Wirksamkeit und die Resonanz bei den Lesern.

Das beste Tool, um AI-Inhalte zu erkennen und dann unauffindbar zu machen

All diese Tipps sind zwar hilfreich, wenn es darum geht, die KI-Erkennung zu vermeiden und Ihre KI-generierten Inhalte umzuschreiben, aber ein manueller Versuch kann zeitaufwändig sein und dazu führen, dass Ihre Inhalte unübersichtlicher werden und Ihr Prozess weniger effizient ist.

Undetectable.ai eliminiert jeglichen Spielraum für Fehler und verfeinert Ihren Arbeitsablauf, da es weiß, wie man KI-Schreiben unerkennbar macht und die Wahrscheinlichkeit vorhersagt, dass die KI-Detektoren rote Flaggen vermeiden.

Undetectable.ai bietet drei Abonnements an, die Ihnen helfen, Ihre KI-Nutzung zu optimieren und Ihre KI-Inhalte unauffindbar zu machen.

Die Verwendung von Undetectable.ai verbessert Ihre Fähigkeit, ausgewogenere Inhalte zu erstellen, die eine KI-Erkennung vermeiden, und trägt dazu bei, Ihre Lesbarkeit und den Gesamterfolg Ihrer Inhalte zu verbessern.

Testen Sie das Tool jetzt kostenlos und beginnen Sie mit der Erkennung und Vermenschlichung Ihrer Inhalte.

Schlussfolgerung

Wir haben viele clevere Möglichkeiten erforscht, wie man KI-generierte Schrift unauffindbar machen kann.

Die Änderung des Satzbaus, die Wahl anderer Wörter und die Anpassung der Zeichensetzung sind allesamt clevere Methoden.

Aber es gibt eine Abkürzung: die Verwendung von Tools, die diesen Prozess beschleunigen.

Undetectable.ai ist eines dieser Tools, das die harte Arbeit für Sie übernimmt und dafür sorgt, dass Ihre Texte menschlich und natürlich klingen.

Wollen Sie es sich leichter machen? Probieren Sie Undetectable.ai aus und beobachten Sie, wie sich Ihr mit KI geschriebener Text verwandelt.

Nicht nachweisbare AI (TM)