Wie kann man überprüfen, ob etwas von einem Chatbot geschrieben wurde?

Die Roboter erobern die Welt! Das ist eine Aussage, die in den vergangenen Jahren als schlecht galt - aber jetzt ist sie vielleicht gar nicht mehr so schlecht.

Es gab schon einige Diskurs wie Roboter, insbesondere künstliche Intelligenz, unser tägliches Leben und verschiedene Branchen verändert haben.

Ob es darum geht, die Erledigung unserer Hausarbeiten zu vereinfachen oder Routineaufgaben im Büro zu automatisieren, KI hat sich definitiv als Spitzenreiter in Sachen Innovation etabliert.

Einer der größten Beiträge der KI ist Inhaltserstellung. Chatbots werden mit Modellen zur Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) gebaut, um Anfragen zu beantworten und menschenähnliche Antworten zu simulieren.

Auch wenn Chatbots bei alltäglichen Fragen helfen können, solltest du auf von Chatbots geschriebene Inhalte achten, um sicherzustellen, dass das, was du liest, glaubwürdig und authentisch für den beabsichtigten Zweck ist, z. B. akademische Forschung oder Journalismus.

Wir haben alles für dich. Hier erfährst du, wie du am besten überprüfen kannst, ob etwas von einem Chatbot geschrieben wurde.

Die schnelle Lösung: Nutze KI-Detektoren, um von Chatbots geschriebene Inhalte zu erkennen

Es wird erwartet, dass die KI fast 100 Millionen ArbeitsplätzeDas erleichtert die Arbeit und ermöglicht es aufstrebenden Arbeitnehmern, neue Bereiche zu erkunden.

KI-gestützte Tools zur Inhaltserstellung können zum Beispiel KI-generierte Texte erstellen, um den Prozess zu beschleunigen.

Doch damit einher geht die Sorge um die Authentizität. Wo ist das der Fall?

Stell dir vor, du gibst in der Klasse eine Hausarbeit ab. Eine Schülerin oder ein Schüler reicht sie ein und die Lehrerin oder der Lehrer bemerkt, dass der Text nicht stimmt.

Um das zu überprüfen, muss die Lehrerin könnte einen vertrauenswürdigen KI-Detektor wie Nicht nachweisbare AI um eine schnelle und effektive Analyse der Arbeit des Schülers/der Schülerin durchzuführen.

undetectable ai Detektor und Humanizer Homepage

Dank des KI-Detektors kann die Lehrkraft eine fundierte Entscheidung über die Echtheit der von ihren Schülern eingereichten Arbeiten treffen und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ergreifen.

KI-Detektoren analysieren Sprach- und Strukturmuster, die nur von KI erzeugt werden können.

Von Chatbots geschriebene Inhalte haben bestimmte Eigenschaften, die sie für den Detektor erkennbar machen, der die Inhalte detaillierter prüft, als das bloße Auge sie erkennen kann.

Ersteller von Inhalten können auch KI-Detektoren verwenden, um die Originalität ihrer Arbeit zu überprüfen und jeden möglichen Fall von ungewolltes Plagiat.

Während KI also definitiv wertvoll ist, um Ideen und Inspiration für das Schreiben zu generieren, ist es wichtig, sicherzustellen, dass der Einsatz von KI ethisch und transparent bleibt.

Immer mehr Institutionen erlauben die Einführung von KIDu kannst die Ideen, die du bekommst, auch mit Unerkennbarer KI vermenschlichen, um sicherzugehen, dass sie der Qualität des menschlichen Schreibens entsprechen.

Es ist eine gesunde Mischung aus dem Einsatz von KI, um den Prozess der Inhaltserstellung zu vereinfachen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Inhalte originell bleiben und immer noch einzigartig von dir sind.

Andere Indikatoren, die dir helfen, von Chatbots geschriebene Inhalte zu erkennen

KI ist so gut geworden, dass sie manchmal die Grenze zwischen menschlichen und KI-generierten Inhalten verwischt.

Mehr als sieben von 10 Personen geben zu, dass sie in irgendeiner Form von KI-Inhalten getäuscht wurden. Da sich die KI weiterentwickelt und immer ausgefeilter wird, sollte es klarere Richtlinien und ethische Vorgaben für ihren richtigen Einsatz geben.

sieben von 10 Personen geben zu, von KI getäuscht worden zu sein

Während KI-Detektoren gut funktionieren, um von Chatbots geschriebene Inhalte zu erkennen, können dir einige spezifische Merkmale helfen, manuell festzustellen, ob es sich um KI handelt oder nicht.

1. Unnatürliche Sprache

Unnatürliche Sprache ist eines der wichtigsten Anzeichen dafür, dass etwas von einer KI geschrieben wurde.

Was wir damit meinen, ist, dass der Text sehr roboterhaft und in der Regel übermäßig formal ist. Außerdem fehlt es an einem natürlichen Fluss.

Einige wichtige Anzeichen für unnatürliche Sprache sind:

  • Übermäßiger Gebrauch von komplexen Wörtern und Fachjargon, wenn er nicht notwendig ist.
  • Mangel an lockeren Ausdrücken und kreativem Schreiben.
  • Der Text hat keinen einheitlichen Ton und wirkt zusammengestückelt.

Ein Beispiel dafür ist, wenn ein/e Schüler/in beschließt, sich vollständig auf ChatGPT zu verlassen, um seine College-Zulassungsaufsatz.

Sie geben eine Eingabeaufforderung ein, kopieren, fügen ein und drücken auf Senden. Es ist leicht, ihre Arbeit als KI zu erkennen, denn die Sprache ist übermäßig anspruchsvoll.

Das Verständnisniveau liegt weit über dem eines typischen Schülers oder einer typischen Schülerin, was leicht den Verdacht aufkommen lässt, dass es sich um KI-generierte Inhalte handelt.

KI neigt dazu, eine unnatürliche Sprache zu verwenden, weil die KI-Modelle ihre Grenzen haben. Diese Modelle ahmen einfach menschliche Sprachmuster nach und versuchen, ihren eigenen Text auf der Grundlage der Eingabeaufforderung zu erstellen.

2. Kontextuelles Verständnis

Hier ist ein frustrierendes Beispiel: Frage einen Chatbot des Kundendienstes nach einem bestimmten Problem mit seinem Produkt.

Anstatt deine Frage direkt zu beantworten, antwortet der Chatbot mit allgemeinen Informationen wie den Richtlinien des Unternehmens und den Schritten zur Nutzung des Produkts.

Du wirst nicht in der Lage sein, mehr aus dem Chatbot herauszuholen, weil er nur für diese Aufgabe programmiert wurde. Enttäuschend ist, dass du dich an den menschlichen Support gewandt hast, was die Wartezeit noch verlängert hat.

So sieht ein Mangel an kontextuellem Verständnis aus. Wie der Name schon sagt, erfordert kontextuelles Verständnis die Fähigkeit, Informationen innerhalb der relevanten Umstände zu interpretieren.

Menschliche schriftliche Arbeiten haben das, weil wir zu einem Thema recherchieren, wenn wir etwas schreiben, und spezifische und relevante Informationen liefern.

KI-Inhalte wirken oft unzusammenhängend und manchmal sogar unsinnig. Da KI nur oberflächlich verschiedene Ressourcen anzapft, fällt es ihr schwer, Inhalte zu erstellen, die die Nuancen der Sprache richtig interpretieren.

3. Grenzen des Wissens

KI ist zwar mächtig, aber kein allwissendes Wesen. KI ist nicht immun gegen Einschränkungen, vor allem, wenn es um komplexeres Wissen geht.

Aber weil KI dazu gedacht ist, das zu erfüllen, wozu sie aufgefordert wird, wird sie immer noch Informationen eingeben, die unwahr oder sogar nicht vorhanden sind. Und selbst wenn KI korrekte Daten liefern kann, sind diese meist veraltet.

Hier sind die häufigsten Gründe, warum KI Wissensgrenzen hat:

  • Es gibt eine Datenverzerrung, d.h. KI kann nur bei gut repräsentierten Perspektiven detailliertere Informationen liefern.
  • Auch wenn KI-Modelle aus riesigen Datensätzen bestehen, ist der Umfang ihres Wissens nicht unendlich und muss irgendwo enden.
  • KI hat normalerweise Schwierigkeiten, mit den Trends Schritt zu halten und verfügt nicht über die neuesten Informationen.

Sich allein auf KI-Inhalte zu verlassen, kann bedenklich sein, denn es kann Fehlinformationen verbreiten.

Ein von der KI erstellter Artikel über fortschrittliche medizinische Verfahren wird zum Beispiel höchstwahrscheinlich Ungenauigkeiten enthalten, die für Forschungszwecke schädlich sein können.

4. Unstimmigkeiten im Schreibstil

Hast du schon einmal einen Artikel im Internet gelesen, bei dem die Einleitung sehr ansprechend aussah, aber die folgenden Abschnitte verpufften und wirkten, als hätte sie ein ganz anderer Autor verfasst?

Der Artikel, den du gelesen hast, könnte von einer künstlichen Intelligenz generiert worden sein. KI-Inhalte sind dafür berüchtigt, dass sie in ihrem Schreibstil inkonsistent sind.

Es stimmt, dass KI-Modelle gut darin sind, die menschliche Sprache nachzuahmen. Aber sie sind nicht in der Lage, einen bestimmten Schreibstil beizubehalten.

So sehen Unstimmigkeiten im Schreibstil bei KI normalerweise aus:

  • Der Ton wechselt schnell von formell zu informell oder von professionell zu übermäßig leger innerhalb desselben Inhalts.
  • Von der KI geschriebene Arbeiten können keinen kohärenten Schreibfluss bieten und sehen ziemlich gestaffelt aus.
  • Die Lesbarkeit ist schwierig, weil es zu viele (oder zu wenige) Perspektiven gibt.

Es ist wichtig, sich der Ungereimtheiten bewusst zu sein, um sicher zu sein, ob der Inhalt, den du liest, glaubwürdig ist oder nicht.

5. Fehler-Muster

Irren ist menschlich (und maschinell). Selbst die intelligentesten Roboter, die wir heute haben, machen Fehler.

Fehlermuster sind ein häufiges Warnsignal für KI-generierte Inhalte, weil das KI-Modell selbst nicht immer richtig oder wie beabsichtigt funktioniert und das Unternehmen keine Qualitätskontrolle durchführt, um die vom Tool bereitgestellten Texte und Informationen zu überprüfen.

Kurz gesagt: KI wurde eingesetzt, um den Prozess der Inhaltserstellung zu automatisieren, und das ist zwar nicht schlecht, kann aber auch schiefgehen, wenn man es nicht kontrolliert.

Die Fehler können von grammatikalischen Fehlern bis hin zu Rechtschreibfehlern, widersprüchlichen Aussagen und sogar Ideen, die keinen logischen Sinn ergeben, reichen.

Warum ist das so? KI ist nur eine Software mit komplexen Algorithmen, was die Möglichkeit von Fehlern und Pannen eröffnet.

Auch die Qualität der Daten, die zum Trainieren der KI-Modelle verwendet werden, kann die Leistung des Tools beeinflussen.

6. Überprüfung von Fakten oder persönlichen Details

Eine weitere Sache, die die KI nicht gut kann, ist die Überprüfung der Informationen, die sie liefert. Fehlinformationen durch KI sind ein Problem für über 75% der Verbraucher.

Fehlinformationen durch KI sind für mehr als 75% der Verbraucher ein Problem.

Die Unfähigkeit von KI, Fakten oder persönliche Details zu verifizieren, kann gefährlich sein. Fehlinformationen können generell zu Missverständnissen führen und sogar Einzelpersonen und Organisationen beeinträchtigen.

Dies sind ein paar Möglichkeiten, um zu vermeiden, dass du von KI falsch informiert wirst:

  • Wir Menschen sind großartige Gegenchecker, also überprüfe immer die Quellen der Inhalte, die du liest.
  • Übe dich in kritischem Denken und vermeide es, alles auf den ersten Blick zu glauben.
  • Vor allem wenn es um wichtige Inhalte geht, solltest du sicherstellen, dass der Inhalt von Menschen überwacht wird, damit er korrekt ist.
  • Nimm dir die Zeit, die Feinheiten der KI zu lernen und ihre Möglichkeiten und Grenzen zu verstehen.

KI hat es schwer, genaue Daten zu kennen, weil sie sich nur auf die Informationen verlässt, die ihr gegeben werden. Das bedeutet, dass neue Informationen überhaupt nicht verfügbar sind.

KI kann auch nicht mehrere Quellen miteinander abgleichen oder die Echtheit von Informationen so gut überprüfen wie Menschen.

Schlussfolgerung

Mit diesen Indikatoren kannst du mehr Vertrauen in die Inhalte haben, die du liest.

Die KI wird immer besser werden. Deshalb ist es wichtig, genau zu wissen, wie man überprüft, ob etwas von einem Chatbot geschrieben wurde, denn die Regeln werden sich ändern und wir müssen uns anpassen.

Wir konsumieren so viele Inhalte online, dass es leicht ermüdend sein kann, so aufmerksam zu sein, was wir sehen. Um diesen Prozess zu vereinfachen, kannst du dir Undetectable AI zur Seite stellen.

Nicht nachweisbare AI macht die KI-Erkennung einfach und effizient, und wir können mit unserem KI-Humanizer sogar die Lesbarkeit der von dir erstellten Inhalte verbessern.

So kannst du dich mit den Inhalten, die du selbst produzierst, wohlfühlen. Zwei Werkzeuge auf einer Plattform.

Während wir die Vorteile der KI-Technologie nutzen, sollten wir ihre ethische Nutzung in den Vordergrund stellen und Fehlinformationen bekämpfen, um die Integrität der Kommunikation zu wahren.

Nicht nachweisbare AI (TM)